Page 7 - Jahresprogramm 2019
P. 7

08
PREUSSEN UND DAS ODERBRUCH
Die lange Geschichte der Kultivierung des Oderbruchs begann vor drei Jahrhunderten und wirft bis heute immer
wieder neue Fragen auf. Dabei geht es weiter- hin um den Hochwasserschutz, aktuell aber
auch um den Sinn der zukünftigen Ent- wässerung und deren Kosten.
Wir erleben nicht nur den besonderen Charakter dieser Landschaft, sondern hören von Experten, welche Meinungen hier gegeneinander stehen.
Das Oderbruch in der Mitte Brandenburgs hatte eine große symbolische Bedeutung als neu entstandenes Siedlungsland. Was hatte Friedrich der Große damit gewonnen? Wir betrachten die Entwicklung Preus- sens bei Gesprächen in der Region sowie im Abend- vortrag: Preussen als Hort für Bildung, Recht, Kunst.
Seelower Höhen, Oderbruchpavillon, Schiffshebewerk Niederfi- now sind Stationen, an denen wir das Gebiet aus verschiede- nen Winkeln betrachten. Aber es gibt auch private Besuche auf Bauernhöfen oder Gütern. So werden wir uns im Saal eines Herrenhauses zum Lese-/Klavierabend treffen. Thema? Fontane wegen der regionalen Texte, Chopin wegen der Nähe zu Polen.
Weitere Informationen im Extrablatt zur Tour!


























































































   5   6   7   8   9