Page 21 - Jahresprogramm 2019
P. 21

22
KULTUR HINTERM ELBDEICH
Jenseits der Elbe, wo Geest uns Marsch aufeinander treffen, liegt ein Land, das uns begeistern wird. Im Alten Land und im Kehdinger Land hat sich seit 900 Jahren eine Kultur entwickelt, die viele Besonderheiten bietet.
Darunter fällt der Hausbau, der durch niederländische Siedler zu besonders markanten Schaugiebeln geführt hat. Wir besuchen solche Häuser unter- schiedlicher Bauweise und sprechen mit den Eigentümern über die heutige Nutzung und mit einem Heimatfor- scher über die Konstruktion.
Besondere Häuser sind es auch, in denen sich viele Künstler niedergelassen haben, wie hinterm Deich auf der Elbinsel, im großen Fachhallenhaus auf der Geest oder auf einem Gutshof. Wir werden täglich Ateliers besuchen und dabei aufgeschlos- sene Künstler sowie eine Vielfalt an Ideen und Techniken finden.
Regionale und aktuelle Kunst wird in außergewöhnlichen Stätten präsentiert. Das erleben wir u. a. bei den Führungen im alten Schleusenhaus in Stade und in der Agathenburg.
Vom Hotel aus unternehmen wir die Busfahrten in das reiche Kulturland zwischen Freiburg, Stade, Steinkirchen Buxtehude, und Jork. Die Flüsse Schwinge, Lühe und Este teilen die Marsch in die einzelnen „Meilen“, und beim Gang auf dem Flußdeich sehen wir hinab zu den stolzen Hausgiebeln, den Obstplanta- gen sowie zu den Wettern und Gräben, durch die das Marsch- land nutzbar wird.
Durch die Unterkunft in einem alten Marschenhaus erleben wir auch die Atmosphäre der großen Diele, nämlich beim Speisen auf Häkeldecken mit Omas Geschirr und beim Abendgespräch.



























































































   19   20   21   22   23