Page 11 - Jahresprogramm 2019
P. 11

12
ATELIER-GESPRÄCHE IN LÜBECK
Die bewährte Serie „KÜNSTLER AM FLUß“ setzen wir fort, und sie führt uns nach Lübeck, wo wir wieder viele Anregungen em- pfangen. Persönliche Gespräche machen uns mit den Objekten vertraut, aber auch mit dem Lebenslauf der Künstler und, wie im Fall des Drechslers, auch mit dessen interessantem Haus.
Die Werke aus den Händen von Karl Decker sind Spitzenprodukte der Drechslerzunft. Was hier aus edlen Hölzern entsteht, wird uns be- geistern. Meister Decker zeigt im Gespräch in der Werkstatt große Begeisterung und ger- ne kommentiert er im Schauraum die edlen Gebrauchsgegenstände und den Schmuck.
Kunst - nur für uns!
Mittagessen in der Altstadt, wo wir dann den nächsten Künstler treffen. Tiemo Schröder betreibt dort ein Atelierhaus, das voller Überraschungen steckt: Bilder in allen Räumen, viele im Groß- format. Warum das Blau dominiert, werden wir im Gespräch erfahren. Der Maler und Dozent widmet sich unseren Fragen.
S. Schlippe
Café am Burgkloster
Wir finden eine Ballung von kleinen Ateliers in der Burgstraße, und es gibt einen Experten für diese Strecke, nämlich Stephan Schlippe. Er ist selbst Künstler und führt uns mit Sachkenntnis durch dieses Quartier. Mit ihm besuchen wir auch das Café „Fräulein Brömse“ - in schönster Lage am Burgkloster.


























































































   9   10   11   12   13